Praxistag Gartengestaltung

Gartengestaltung in Theorie und Praxis nach den Prinzipien der Permakultur auf der Wiese am Beginn des Radweges von Schleis nach Laatsch.
Hoffest auf dem Waldnerhof, Schleis 6, mit Livemusik, regionalen Köstlichkeiten sowie Verkauf von Kupferwerkzeugen der Gärtnerei Galanthus und Produkten der Handweberei Cracaval.
Offene Schmiedewerkstatt in der Schmiederei Waldner.

Weitere Informationen dazu auf unserem Flyer
AuE_Paradiestag2016Flyer_final_web

AuE_Paradiestag2016Flyer_final_web_2

In Adam & Epfl veröffentlicht | 1 Antwort

Danke

Adam&Epfl bedankt sich herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass das Paradies Festival Obervinschgau 2015 zu einer gelungenen Veranstaltung wurde.

UNSERE MISSION – UNSERE KULTUR – UNSER PARADIES!
Auseinandersetzung mit den aktuellen gesellschaftlichen Fragen ist für uns aktive Kulturarbeit. Es ist die kulturelle Auseinandersetzung, welche uns wachsen lässt. Dabei ist Kultur immer auch Element der Irritation, der Verunsicherung und auch des Fremden. Dies dient der Auseinandersetzung mit dem eigenen Tun und Denken.

Dabei ist es uns ein Anliegen eine positive Frechheit zu bewahren, ein Frechheit die einlädt und nicht ausschließt, eine Frechheit, die auch mal die Grenzen auslotet und damit Entwicklung ermöglicht.

In Adam & Epfl veröffentlicht | Kommentieren

Paradies Obervinschgau 2015

Mittwoch, 22.April:
– Eröffnung der Getreideausstellung von Robert und Edith Bernhard, Kulturhaus Mals
Die Ausstellung ist bis zum 1.Mai geöffnet.

Samstag, 9.Mai, Oberschulzentrum Mals:
– Ost West Club Diskussion zum Thema Paradies Obervinschgau, Moderation Markus Lobis
– Poetry Slam, Leitung Leni Morgenstern
– Konzert mit Hans Söllner

Sonntag, 10.Mai:
– Morgenbesinnung im Kloster Marienberg
– Regionales Frühstück im Dorfladen in Burgeis / Kaffee Fritz Mals
– Muttertagsblumenstraußpflücken
– Kulturwanderung von Garten zu Garten
– Hoffest Englhorn, Schleis
– Hoffest Fam. Van den Dries, Laatsch

In Adam & Epfl veröffentlicht | 1 Antwort

Paradies Obervinschgau – 4. Mai 2014

Ein Tag im Zeichen der Verführung

 

paradies-obervinschgau-2014
paradies-obervinschgau-2014_4

paradies-obervinschgau-2014_2
paradies-obervinschgau-2014_3
Flyer als PDF

Getreideausstellung
Ein Korn für die Welt
Eröffnung
4. Mai 2014
Whiskydestillerie Puni
bis 17. Mai 2014

flyer-getreideausstellung_h
flyer-getreideausstellung_v

Fotoausstellung
Paradies Obervinschgau
Vernissage
26. April 2014
bioHotel Panorama

Bodini
GappRueppWezelrueck

In Adam & Epfl veröffentlicht | Kommentieren

Jurypreis CULTURA SOCIALIS 2014 für Adam&Epfl

Große Anerkennung der Bemühungen von Adam&Epfl: Eine 12-köpfige Jury kürt uns aus 82 Projekten zum Preisträger CULTURA SOCIALIS 2014.

verlesung_jurybegründung
Bei der Verlesung der Jurybegründung

Die Würdigung der Jury:

BÜRGERBETEILIGUNG – GESUNDHEITSPRÄVENTION – NACHHALTIGKEIT – VIELFALT: dies sind die Schlüsselbegriffe der Obervinschger Initiative, auf die die Jury fokussierte.
Adam und Epfl ist eine Initiative bei der „ das Agieren und nicht das Lamentieren“, das Gemeinsame und das Freiräumeschaffen, in den Vordergrund rückt. Was in unserem Territorium geschieht, das geht uns alle an: und dass so eine Aktion von unten entsteht, durch das Zutun von Bauern, Müttern, Handwerkern, Hausfrauen, Ärzten, Schülerinnen und vielen anderen Vinschgerinnen und Vinschgern, das ist wertvolle „Subkultur für unser Land“.
Die Menschen im Obervinschgau wollen im offenen Dialog und mit mutiger Diskussionskultur herausfinden, wie heute sie und morgen die nächsten Generationen diese Landschaft beleben, bewohnen und bebauen wollen. Die gesamte Bevölkerung wird einbezogen, sich damit auseinanderzusetzen.
Gemeinsam, mit anderen sich auf den Weg machen, heißt in diesem Fall, zukunftsfähige Lösungen für die Menschen und die Landschaft des oberen Vinschgaus aufzuspüren. Dies kann nicht den SpezialistInnen übertragen werden, da sind die ExpertInnen aus Betroffenheit gefragt. Jeder von uns hat die Verantwortung für seine Werte und Überzeugungen einzustehen, auch wenn dies bedeutet gegen den Strom, in diesem Fall des überdimensionalen Ökonomismus, zu schwimmen.
Mitreden-Mitgestalten-Mitentscheiden will die „verführende“ Initiative im Ober-Vinschger-Paradies. Die künftigen Generationen werden diese proaktive Haltung der Vinschger BürgerInnen und Bürger zu schätzen wissen. Pflegen wir daher dieses wertvolle Sozialkapital!

Preise
Der für Adam&Epfl gefertigte Kunstpreis von Schüler/innen der Landesberufsschule Cademia St. Ulrich und die Wandertrophäe Cultura Socialis


Vierminütiger Film über Adam&Epfl, produziert in Zusammenarbeit mit RAI Südtirol

Weiter Informationen

In Adam & Epfl, In den Medien veröffentlicht | Kommentieren

Rückstände in Bio-Kräutern

Erklärungsnot bei den Verantwortlichen.
http://www.tageszeitung.it/2014/03/10/rueckstaende-in-bio-kraeutern/

In Adam & Epfl, Gesundheit, Vielfalt veröffentlicht | Kommentieren

Glyphosat und seine Auswirkungen

Auch in Südtirol ist Glyphosat (Roundup) das am meisten verwendete Herbizid.
http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/glyphosat-auswirkungen

In Gesundheit, In den Medien veröffentlicht | Kommentieren

Schweizer Flüsse sind voller Pestizide

Forscher wiesen in fünf untersuchten Flüssen insgesamt 104 Wirkstoffe nach – darunter zahlreiche Pflanzenschutzmittel. Die teils hohe Konzentration der Stoffe sei problematisch.
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Schweizer-Fluesse-sind-voller-Pestizide-14955228

In Gesundheit, In den Medien veröffentlicht | Kommentieren

Pestizidfreie Gemeinde in Bayern

Landwirtschaft ohne Pestizide ist möglich.
http://www.mittelbayerische.de/region/amberg/amberg/artikel/klares-nein-zum-pestizideinsatz/947010/klares-nein-zum-pestizideinsatz.html

In Gesundheit, In den Medien veröffentlicht | Kommentieren

Industrielle Landwirtschaft am Scheitelpunkt

Die Ära großer Monokulturen mit ihren Pestiziden und gentechnisch veränderten Organismen (GVO) könnte endlich an ihr Ende kommen. Wissenschaftler der University of Nebraska-Lincoln (UNL) haben kürzlich entdeckt, dass die Ertragssteigerungsraten für die meisten wichtigen industriell angebauten Feldfrüchte ein Plateau erreichen oder in vielen Regionen der Welt sogar rückläufig sind. Diese Tatsache unterstützt das Argument für eine Rückkehr zu kleineren diversifizierten Bio-Betrieben.

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/…

In Existenzsicherung, Gesundheit, In den Medien, Regionales Wirtschaften, Vielfalt veröffentlicht | Kommentieren